StartseiteGeschichteChronikTermineProjektchorMitgliederTheatergruppeKontaktLinks-Download

Geschichte:

Männerchor

Frauenchor

Männer- und Frauenchor

Vorstände und Dirigenten

Allgemein:

Startseite

Impressum

Satzung

Interessantes und Humorvolles...


Gründung Frauenchor:

Am 25. April 1997 gründeten 9 Frauen zusammen mit dem Vorsitzenden Jan van den Eijkel und dem Dirigenten Hubert Alznauer unseren Frauenchor. Bereits 16 Jahre zuvor startete Jan van den Eijkel einen Anlauf um einen Frauenchor ins Leben zu rufen, doch damals war die Zeit noch nicht reif dazu. Im April 1997 wurden dann alle Hürden überwunden.

Die Gründungsmitglieder (Frauen) waren:
Ella Weber (+)
Michaela Stoll
Eleonore Klohs
Helga Steiner
Regina Matt
Viktoria Folk
Gisela Binner
Bettina Lütte
Marion Kramer

Der erste offizielle Auftritt des Frauenchores fand anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des MGV-Liederkranz am 31. Oktober 1998 statt. Im vollbesetzten Feuerwehrhaus eroberten die Sängerinnen mir ihren Darbietungen, sowohl als Frauenchor, wie auch als gemischten Chor, sofort die Herzen des Publikums.

Für die Männer war es eine Umstellung gemeinsam mit den Frauen zu singen, brachte der Zusammenschluss doch Veränderungen mit sich. So veränderte sich u.a. auch das Liedgut: es musste vierstimmige Chorliteratur für einen gemischten Chor gefunden werden. Neben traditionellen Liedern befinden sich bei uns auch Schlager, Pop- und Musicalmelodien im Repertoire. Karaokelieder (Chorgesang mit eingespielter Instrumentalmusik) setzten neue schwungvolle Akzente, und bringen frischen Wind in den Chorgesang.
Unsere beiden Chöre sind schnell zusammengewachsen und bilden eine große harmonische Einheit, in der jede(r) integriert und akzeptiert ist. Eine gesangliche Zukunft ohne Frauen ist nicht mehr denkbar.

Mit den Frauen in unserem Chor ist das musikalische Leben im Dorf vielfältiger und abwechslungsreicher geworden.

Einladung zum Mitsingen im Frauenchor

Die Sängerin Erika Brix unterhielt sich mit der Leiterin des Frauenchores, Marina Matt.

E.B. Marina, seit Sommer 2014 leitest du den Frauenchor, erzähle uns kurz etwas über dich und wie du zum Frauenchor kamst.

M.M. Aufgewachsen bin ich in Rippolingen und nun in Bad Säckingen wohnhaft. Ich bin 31 Jahre alt und war in meiner Jugendzeit als Musikerin sehr aktiv im Bereich klassische Gitarre. Für die Leitung des Chores besuchte ich Weiterbildung in Dirigieren und Schlagtechnik über den Chorverband Hochrhein.
Nach dem Wegzug von Barbara Waag, der ehemaligen Leiterin des Frauenchores, durfte ich den Chor übernehmen, denn es stand schon gleich das Konzert des Liederkranz im Haus. Dort präsentierte sich der Frauenchor mit zwei Liedern, es war ein sehr gelungener Auftritt. Mir macht die musikalische Leitung des Chores große Freude.

E.B. Welche Lieder sind zurzeit im Programm?
M.M. Unser Repertoire deckt viele verschiedene Stilrichtungen ab, es ist unser Markenzeichen, dass wir uns nicht festlegen und offen für alle Musikrichtungen sind. Zurzeit studieren wir das Stück „Mah-na-mah-na“ aus der Sesamstrasse, die swingende Chorkomposition „Have a nice day“ und den mexikanischen Ohrwurm, „La Cucaracha“ ein.

E.B. Was ist das Besondere am Frauenchor?
M.M. Ich bin begeistert, mit welcher Freude die Frauen singen und der Zusammenhalt im Chor ist super. Als ich neu dazu kam, habe ich mich in der Gruppe sofort sehr wohl gefühlt.

E.B. Wer kann im Frauenchor mitmachen?
M.M. Alle musikbegeisterten Frauen, die Spass und Freude am Singen haben, sind herzlich willkommen. Niemand muss Vorsingen und Notenkenntnisse sind auch keine Voraussetzung. Probe-Schnuppern ist jederzeit möglich, wir proben immer 14tägig Montags von 20:00 – 21:30 Uhr in der Grundschule. Die nächste Probetermine findet ihr » hier.

Kontakt:
Marina Matt, Telefon: 07761-9266579,
e-mail: mam8404(at)yahoo.de