StartseiteGeschichteChronikTermineProjektchorMitgliederTheatergruppeKontaktLinks-Download

Chronik:

Rückblick 2019

Rückblick 2010-2019

Rückblick 2000-2009

Vereinsausflüge

Rückblick 2010-2019:

Rückblick 2010

Rückblick 2011

Rückblick 2012

Rückblick 2013

Rückblick 2014

Rückblick 2015

Rückblick 2016

Rückblick 2017

Rückblick 2018

Allgemein:

Startseite

Impressum

Satzung

Senioren Weihnachtsfeier

Am Donnerstag, 15. Dezember 2016
besuchten wir die Weihnachtsfeier der Senioren und sangen auch dieses Jahr wieder einige Weihnachtslieder. Die Senioren summten und sangen mit, wir waren ein großer Chor zusammen. Gina betonte diese schöne Tradition und Myrtha Lütte bedankte sich im Namen der Senioren. (Fotos: Paul Huber).

Weihnachtsfeier mit Theater

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir an 4 Abende unsere Weihnachtsfeier mit Theater:
Am 26. und 27. November sowie am 3. und 4. Dezember.

Unter der Leitung von Hubert Alznauer sangen wir 3 Weihnachtslieder:
- This little light of mine
- Winds through the olive trees
- Hambanikale



» Zum Theater klicke hier

Hubert 70

Am Samstag, 19. November 2016
Feierte unser Chorleiter Hubert seinen runden, 70. Geburtstag im Gemeindesaal. Es war eine außergewöhnliche Geburtstagsfeier!
Der Saal war gut gefüllt nicht nur mit seiner Familie, Freunden, und Tischtennisbrüder, sondern es zeigte sich auch sein großes Faible für die Musik denn nicht nur unser Chor war (fast) vollständig anwesend sondern auch die Vierteleschlotzer aus Wehr, ein Lehrercombo, Mitglieder des Hohnerorchesters und einzelne Solisten. Der Abend stand unter diesem Motto: Musik und Gesang. Wir sangen ihm ein Ständchen und unsere Vorsitzende Gina fand wieder die passenden Worte und überreichte ein Fränkisches Präsent. Unser Sänger Rudi rezitierte Hermann Hesse, bevor Hubert selber den Dirigentenstab übernahm und wir 3 flotte Stücke sangen. Dann nahm Hubert sein Akkordeon und das Lehrer-Combo spielte verschiedene Melodien. Auch die Vierteleschlotzer sangen mit Hubert am Akkordeon, wobei alle Gäste mitsangen, klatschten und applaudierten. Dazwischen wurden wir auch kulinarisch mit 4 Gängen verwöhnt die unser Sänger Manfred Wassmer als Chef de Cuisine koordinierte. Auch einige Sketsche bereicherten den Abend. Und plötzlich war Sonntag… Kurzweiliger kann man nicht feiern, zuhören und mitmachen wie an diesem Abend. Es zeigte sich einmal mehr, über welche geniale musikalische Ader unser Hubert verfügt. Danke!

Das Lehrer-Combo eröffnete den Abend musikalisch Wir sangen zwei Geburtstagslieder
Die Wehrer Vierteleschlotzer mit Hubert am Akkordeon Ein musikalischer Leckerbissen für Clarinette und Akkordeon
Eine Auswahl vom Salatbüffet Das Hauptgericht und danach Kaffee/Kuchen und später noch eine große Käsetheke.

Volkstrauertag

Am Sonntag, 13. November 2016
umrahmten wir die Feierlichkeiten anlässlich des Volkstrauertages am Denkmal. Ortsvorsteher Fritz Schupp an die Gewaltopfer der Kriege erinnerte.

Ausflug an den Bodensee

Am Samstag, 17. September
Fuhren wir SängerInnen, Theaterspieler und Ehrenmitglieder Richtung Bodensee. Die Wetterdienste sagten heftige Regenfälle und Sturm voraus weshalb wir alle entsprechend gewappnet waren mit Regenkleidung und -Schirme. Doch bereits kurz nach der Abfahrt aus Rippolingen war es nicht nur trocken sondern der Himmel färbte sich langsam in Richtung eines satten blau. In Konstanz wurde an diesem Tag das Oktoberfest geöffnet. Wir verteilten uns aber auch in die schöne Altstadt und trafen uns hin und wieder in den Gassen der Stadt, in schöne Cafés oder Shops. Nach dem Mittag fuhren wir mit der Weißen Flotte nach Meersburg und von dort ging es mit dem Zimmermann-Bus nach Überlingen zum Hof Neuhaus.
Dort bestiegen wir ein anderes Transportmittel, das Apfelbähnle: 7 Wagons, gezogen durch einen Traktor. Eine holprige Fahrt durch die Obstbaumplantage, vorbei an verschiedene Apfelsorten und mehrere Stopps. Der Wirt erzählte gekonnt lustig-informativ über die frühere Geschichte der Bauern und den Anbau von Obst bis in die heutige Zeit. Das Besondere: Der Kunde möchte einen etwas rötlichen Apfel zwischen 65 und 80 mm Durchmesser, fest und ohne Flecken. Die Natur „produziert“ das Obst aber nach eigene „Regeln“. Also muss der Bauer punktgenau ernten, messen und sortieren in Handels-Obst und Most-Obst.

Anschließend gab es in der ehemaligen Scheune ein Vesper mit Nudelsuppe, Wurst, Käse, Schmalz, Brot und mehr. Einige kehrten mit Tüten voller Obst und Hofgemachten Nudeln zurück.

Mit dem Bus fuhren wir dann wieder nach Rippolingen zurück wo uns ein üppiges Buffet erwartete. An diesem Tag wurden die Mägen ziemlich strapaziert…
Dank an Manfred Wenisch für die Organisation, es hat alles wunderbar geklappt, nur… will er nicht verraten wie er auch für strahlendes Wetter gesorgt hat….

In Konstanz bummeln, shoppen, essen und trinken Fahrt von Konstanz Nach Meersburg
Das Wetter war sehr angenehm Mit dem Apfelzügle durch die Apfelplantage
Der Wirt hatte eine flotte Geschichte drauf Norbert hat geholfen, im Gemeindesaal das Buffet vorzubereiten. Danke!

Manfred Wenisch 60

Am Samstag, 30. Juli 2016
hat Manfred uns - neben seiner Familie, Freunde und Kollegen - zur seiner Geburtstagsfeier im Gemeindesaal eingeladen. Begrüßt wurden wir mit einem Apéro während dem Manfred sich bedankte und mit uns anstieß. Wir sangen dem Jubilar natürlich einige Lieder und unsere Vorsitzende Gina überreichte ihn ein kleines Präsent verbunden mit dem Dank für seinen beispielhaften Einsatz im Chor, nicht zuletzt momentan als stv. Vorsitzender.
Sein Sohn ließ 61 Melodien erklingen, die in jedem Lebensjahr von Manfred in den Top-Charts notiert waren. Eine interessante Musikalische Zeitreise. Eine andere Zeitreise meisterte Manfred mit Bravour: es galt Reisezeile zu deuten: wo und wann war Manfred an dem Ort, dessen Foto gerade per Beamer an die Wand projiziert wurde. So bekamen wir auch einen Eindruck seiner interkontinentalen Reiselust - nicht nur beruflich sondern auch privat.
Anschließend wurden wir auch noch kulinarisch mit dem allerfeinsten Trompeter-Buffet verwöhnt:

Vorspeise:
Fischplatte mit Räucherlachs, Gambas auf Zitronen,
mild geräuchertes Schwarzwälder Forellenfilet an Sahnemeerrettich
Fischpastete, Heilbutt Filet und Crevetten-Cocktail

Salate:
Verschiedene Rohkostsalate der Saison
Hirtensalat, Eiersalat, Krautsalat
Blattsalate mit weißem Dressing

Hauptgang:
Schweinefilet-Medaillons und Pfifferlingsauce
Hausgemachte Spätzle und Kartoffelgratin
Lachsfilet an Hummerbuttersauce mit Mandelreis

Käseplatte
Ausgewählte Käse Variationen garniert mit frischen Früchten

Eine schöne Feier für die wir Manfred herzlich danken!
Und so darf es ja weitergehen: innerhalb von zwei Wochen wurden wir dreimal kulinarische verwöhnt. Toll!
Einige Bilder von Christine:

Abendwanderung

Am Freitag, 22. Juli 2016
starteten wir gegen 19 Uhr am Gemeindesaal und wanderten über die Talstraße nach Obersäckingen und von dort am Rhein entlang zum Münsterplatz. Es war ein lauwarmer Sommerabend und bald füllte sich eine ganze Reihe Tische vorm Restaurant Marco Polo im Adler. Wir bestellten unsere Getränke, da spielte auch schon die Stadtmusik auf mit Märschen aber auch jazzige Musik.
Wir genossen die kühlen Getränke und das Salatbuffet bevor Wagyu-Rindersteaks und Gourmet-Platten serviert wurden.
Zum zweiten Mal ließen wir uns köstlich kulinarisch verwöhnen.
Am späten Abend wanderten die mutigsten wieder nach Rippolingen heim.

Riesen-Portionen... UND lecker! Die Stadtmusik spielte pfiffig und der lauene Abendluft.

Grillfest

Am Samstag, den 16. Juli 2016 ab 19:00 Uhr

fand unser Grillabend auf dem Sportplatz statt.
Martin und Rainer durften dieses Jahr einen runden Geburtstag feiern, deshalb haben die beiden den diesjährigen Grillabend gesponsert.
Unsere Gourmet-Köche Manfred (mit Familien-Verstärkung) und Beppo haben uns wiederum mit außergewöhnlichen Kreationen verwöhnt:

   
Die Sponsoren des Grillfestes bekamen von Gina ein kleines Present: Martin ... ... und Rainer
Die beiden Gourmet-Köche erklären das Menu und die Große der Steaks... ... wir lauschten gespannt auf was uns erwartet.
Die Küchen-crew... ... und dann ging's los
Wirklich RIESEN T-Bone-Steaks bald duftete es, die Stimmung stieg
Knoblauchduft breitete sich aus Ein Glanzvoller Abend, danke an Manfred und Beppo!

Liederabend im Schlospark

Am Samstag, den 2. Juli 2016
fand im Schlosspark wieder ein Liederabend mit verschiedenen Chören statt.

Der Südkurier berichtete wie folgt:

Liederabend voller Gefühle

BAD SÄCKINGEN. Einen bunten musikalischen Strauß, gebunden aus traditioneller und moderner Chormusik, bekamen die Zuhörer am Samstagabend beim Open-Air Konzert im Schlosspark Bad Säckingen beim Festival der Lieder, seit etlichen Jahren regelmäßig vom Chorverband Hochrhein initiiert, überreicht. Der neu ins Programm eingefügte Konzertteil, der heuer mit den Gesangssolisten Stephanie Pönitz und Markus Süß besetzt war, bereicherte den Liederabend ganz besonders.
Auf der Bühne in der Konzertmuschel nahmen nacheinander der Liederkranz Rippolingen unter der Leitung von Hubert Alznauer, die Chorgemeinschaft Bad Säckingen dirigiert von Markus Süß, der von Stephanie Pönitz geleitete Singkreis Eschbach sowie der so spielt und vom Küssen sang der Liederkranz Rippolingen. Einige Kostproben aus dem neuen Musicalprojekt "Amazing Grace" brachte der Jugend- und Erwachsenenchor Binzgen mit. Alle zusammen brachten einen Abend lang den "schönsten Park am Hochrhein", so von Josef Vogt vom Chorverband Hochrhein als Initiator beschrieben, zum Klingen.

(Bilder: Südkurier + Renate)

Konzert: AUF UNS

Am Samstag, 30. April 2016
fand im Gemeindesaal unser jaherskonzert statt unter dem Motto "AUF UNS".
Der Südkurier berichtete darüber wie folgt:

Musikalische Begegnungen
Konzert des Liederkranzes Rippolingen mit dem Schulchor und der Schulband der Josef-Anton-Sickinger-Grundschule kommt gut an.

Einen Abend voller Lieder, die zum Schmunzeln und zum Nachdenken brachten, bot das Konzert des Liederkranzes Rippolingen mit dem Schulchor und der Schulband der Josef-Anton-Sickinger-Grundschule im Rippolinger Gemeindesaal. Dabei präsentierte sich der Liederkranz in vier verschiedenen Besetzungen: als gemischter Chor, Frauen- und Männerchor sowie als Projektchor, in dem auch Sänger beteiligt waren, die sonst nicht zum Verein gehören. Im Schulchor und an den Instrumenten der Schulband legten sich alle Schüler der Grundschule Rippolingen und Harpolingen ins Zeug, um dem Publikum im bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindesaal mit der Stimmung der eingeprobten Stücke anzustecken. Die Sänger des Liederkranzes zeigten sich in den 14 Liedern sowohl von ihrer nachdenklichen als auch von ihrer humorvollen Seite. Denn zum einen machte sich der gemischte Chor unter Hubert Alznauer in "Die Rose" Gedanken über die Liebe und das Leben und der Männerchor beschäftige sich in "Kann man Frauen trauen" von Hans Unterweger mit eben jener zeitlosen Frage.

Zum anderen intonierte der gemischte Chor in "Nette Begegnung" von Oliver Gies mit einem Augenzwinkern das Gespräch zwischen zwei Bekannten, die sich nach einiger Zeit wieder treffen und versuchen zu verbergen, dass sie sich weder an den Namen ihres Gegenübers erinnern können noch daran, woher sie ihn kennen. Und im nicht ganz ernst gemeinten Text des Stücks "Männer mag man eben" von Hans Unterweger erklärte der Männerchor, was Männer so liebenwert mache: sie seien mutig, stark, fänden für jedes Problem eine Lösung – aber natürlich seien sie total bescheiden.

Mit "Have a nice day" von Lorenz Maierhofer, gesungen vom achtköpfigen Frauenchor unter der Leitung von Marina Matt und dem Stück "Rama Lama Ding Dong" des Projektchors hatte der Liederkranz zudem auch Fetziges im Repertoire.

Dieses Programm wurde passend ergänzt durch die fünf Stücke des Schulchors. Begleitet von Kindern der dritten und vierten Klasse an Keyboards, einem Schlagzeug und zwei E-Bässen sowie von Chor- und Schulleiter Steffen Wurster an der Gitarre, sangen die Grundschüler auf herzerwärmende Weise unter anderem von Abenteuerlust in Christine Buchbauers "Auf und davon" und im leicht veränderten "We are the world" davon, als "Kinder einer neuen Zeit" neue Wege zu gehen.

Gekrönt wurde das Konzert von drei gemeinsamen Stücken, bei denen die Kinder sich gemeinsam mit allen Ensembles des Liederkranzes auf der Bühne versammelten. Das letzte Stück, Andreas Buranis "Auf uns", war zugleich auch Motto des Abends, weil Burani das Stück aus Freude über seine große Clique geschrieben habe und die Chöre und das Publikum an diesem Abend ebenfalls eine große, Gesang liebende Clique bildeten, wie die Vorsitzende des Liederkranzes, Regina Matt, erklärte. Die Zuhörer waren davon so überzeugt, dass sie das Stück gleich zweimal hören wollten.

Ehrung: Der Liederkranz ehrte beim Konzert seinen stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Wenisch für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Bilder: Elena Butz:

Der Männerchor beim Konzert des Rippolinger Liederkranzes gemeinsam mit der Josef-Anton-Sickinger-Grundschule. Der Schulchor der Josef Anton Sickinger Schule
Ein Duett von Edith und Jan Der Geehrte, Manfred Wenisch. Bilder: Elena Butz.

Weitere Bilder von Ulrich Groß:

Auftritt des gemischten Chores u.L.v. Hubert Alznauer Gina bei ihrer Begrüßung
Manfred Wenisch wird geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft. Der Schulchor der Josef Anton Sickinger Grundschule u.L. von Rektor Steffen Wurster
Der Frauernchor u.L.v. Marina Matt Das Finale mit allen Protagonisten.

Hauptversammlung

Am Samstag, 5. März 2016
fand unsere Hauptversammlung statt. Der Südkurier berichtete in seiner Ausgabe vom 9.3. wie folgt darüber:

Laut der Liederkranz-Vorsitzenden Regina Matt bleibt Singen im Verein zeitgemäß
Der Gesangverein Liederkranz Rippolingen wählt Jana Oelschläger als Stellvertreterin in den Vorstand. Die Mitglieder sollen in der Öffentlichkeit mit der gelebten Gemeinschaft um neue Sänger werben.
Sind Gesangvereine in der heutigen digitalen Welt noch zeitgemäß? Diese Frage warf Regina Matt, die Vorsitzende des Gesangvereins Liederkranz Rippolingen bei der Hauptversammlung auf. Sie ist davon überzeugt, dass das Singen im Gesangverein nach wie vor in Mode ist. Sie forderte deshalb die anwesenden 24 Mitglieder dazu auf, in der Öffentlichkeit Interesse für den Verein zu wecken, auf ihn aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass er gelebte Gemeinschaft ist. Dann würden sich auch wieder neue Mitglieder dem Verein anschließen, um der Vereinsamung zu entfliehen, die oft die Folge der digitalen Medien sei.

Der anschließende Bericht von Schriftführerin Christine Gehr über die elf Aktivitäten des Chors während des zurückliegenden Jahres, bewies dies nachdrücklich. Dazu zählte der Vereinsausflug von 4. bis 6. Juni nach Nürnberg und Regensburg, der Auftritt am 26. Juni mit dem Schulchor bei der Aufführung des Musicals „Der kleine Tag“ und dem Weihnachtstheaterabend, um nur einige davon zu nennen.

Chorleiter Hubert Alznauer warb für das Konzert, das am Samstag, 30. April, im Gemeindehaus unter dem Motto „Ein hoch auf uns“ stattfinden wird. Dabei werden der Männerchor, der Frauenchor, der gemischte Chor und der Projektchor zusammen mit dem Schulchor auftreten. Er dankte den Mitgliedern für den eifrigen Probenbesuch der 35 Proben des Frauenchors und der 38 Proben des Männerchors im zurückliegenden Jahr. Nach dem Kassenbericht von Konrad Gerspach, der ein kleines Plus auswies, entlastete Ortsvorsteher Friedrich Schupp den Vorstand. Er freute sich, so einen aktiven Verein in Rippolingen zu haben.

Bei der anschließenden Vorstandswahl wurde Jana Oelschläger zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, weil sich die langjährige Amtsinhaberin Helga Steiner nicht zur Wiederwahl stellte. Der weitere Stellvertreter Manfred Wenisch und Schriftführerin Christine Gehr wurden einstimmig wiedergewählt. In den erweiterten Vorstand wurden außerdem Bernhard Gerspach, Manfred Waßmer, Bruno Huber, Martin Kramer und Manuela Bodwen wiedergewählt. Edith Schwarz wurde zum Aktivbeirat des Frauenchors gewählt.

Für mehr als 80 Prozent Probenbesuch wurden Helga Steiner, Johanna Waßmer, Jan van den Eijkel, Marina Leppla, Erika Brix, Walter Lehmann, Berthold Lütte, Martin Kramer und Bernhard Gerspach geehrt.

Als Beweis dafür, dass die Vereine von Rippolingen und Harpolingen gut zusammenarbeiten, stellte Johannes Bächle vom Musikverein Harpolingen zum Abschluss der Hauptversammlung das neu angeschaffte Euphonium vor, indem er dessen Funktion erklärte und als Demonstration drei Stücke auf dem Instrument vortrug.

Der Verein: Der Liederkranz Rippolingen wurde 1923 gegründet und hat 29 Aktivmitglieder und 144 Passivmitglieder. Neben einem Männer-, Frauen- und Gesamtchor probt auch ein Projektchor unter dem Dach des Vereines. Vorsitzende ist Regina Matt, Telefonnummer 07761/27 57.Informationen im Internet:www.liederkranz-rippolingen.de

Die Vorstandschaft Christine zeigte eine Präsentation von den vergangenen 12 Monate
Ortsvorsteher Friedrich Schupp konnte den Vorstand entlasten. Links neben ihm unser Ehrenmitglied Paul Huber. Mit einem Präsentkorb dankte Gina ihrer langjährigen Stellvertreterin Helga die sich nicht zur Wiederwahl stellte, für ihre geleistete Arbeit.
Johannes stellte ein Euphonium vor mit schöne volle tiefe Klänge. Danke! Die neue 2. Vorsitzende Jana

Racletteabend

Am Samstag, 16. Januar 2016
trafen wir, Sänger(innen) und Theaterspieler(innen) uns im Gemeindesaal zum Raclette-Essen. Zeit uns gegenseitig alles Gute für das neue Jahr zu wünschen. Gina rief nochmals die Highlights des vergangenen Jahres in Erinnerung und bat um guten Probenbesuch für das kommende Konzert. Danach duftete es im Saal nach Käse, Gewürze und Knoblauch. Es wurde noch lange geplaudert und gelacht. Dank an Beppo und seine Crew für die Vorbereitungen, es hat alles wieder wie gewohnt bestens geklappt.

Gina bei ihrer Begrüßung Alkoholfreies Bier schmeckt besser wie Wldhs...